Montag, 14. Januar 2013

Was ist das für'n Krach? - Überholung Dual Treibrad-Motor



Erstes Post!

Unsere Dual-Lieblinge 1019/1219 oder 1229 besitzen alle denselben Typ Motor: Einen "Dual-Synchron-Contious-Pole-Motor mit radial-elastischer Aufhängung". Nach 40 oder mehr Jahren unermüdlichen Drehens benötigen diese meistens ein wenig Zuwendung - oder wer hat seinem Wagen in den letzten 40 Jahren keinen Ölwechsel gegönnt? Häufig machen die Motoren dann nur noch eins: Rumpeln, Quietschen oder eine andere Art von Krach, die vom dieser Stelle über das Treibrad und den Plattenteller auf's System übertragen werden.

Zunächst wird der Motor ausgebaut: Netzstecker ziehen, den Motor elektrisch trennen. Dann das Treibrad von der Welle ziehen und den Motor von oben abschrauben. Dann fällt einem der Motor schon von ganz alleine entgegen.

Nun kommt der schwierigste Teil: Eine der Motorschalen muss ab! Dazu erst einmal die beiden langen Schrauben lösen und nun mit einem Hammer und einem Stück Hartholz rundherum mit vorsichtigen Schlägen die untere Motorschale lösen. Puh, der schwierigste Teil ist erledigt!


Nun bietet sich meist folgendes Bild:


Die Welle des Rotors ist eingelaufen, das Öl scheint irgendwie in den letzten Jahren verdampft zu sein. Unerschrocken bohren wir jetzt die Nieten des unteren Lagers auf und schauen mit Entsetzen auf den Lagerspiegel:


Der Lagerspiegel besteht aus einem weicheren Material als die Welle, diese hat sich im Laufe der Jahre in den Spiegel gefressen.

Die Welle wird poliert (mir 600er/1200er/2000er Schleifpapier und Metallpolitur):


Der Lagerspiegel einfach umgedreht:


Der Lagerspiegel kommt wieder an seinen Platz und wird mit Öl geflutet:


Weiter zusammengebaut:



Die Nieten werden durch Schrauben M3x6 ersetzt, dazu müssen die Löcher auf 3 mm erweitert werden:


Das obere Lager ölen:


Nachdem der Rotor eingesetzt ist, von oben nachölen:


Die Lagerschale wird nun aufgesetzt und durch das wechselseitige Festzieher der beiden Schrauben auf die ursprügliche Position gebracht.


Fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen